Category: Grundlagen

Gesetzliche Ausgangsebene bei Investscheinen

Investitionsfonds werden in der Bundesrepublik Deutschland von inländischen und ausländischen Investitiongesellschaften angeboten:

Deutsche Kapitalanlagegesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)

Investmentgesetz (InvG). Zur Initiation des Geschäfts benötigen sie einer Erlaubnis vermittels der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die ebenso die Einhaltung der legalen Instruktionen und der Vertragsbedingungen beaufsichtigt.

Share

Balancierte Aufteilung

Category: Grundlagen

Die Anlagegesichtspunkte im Einzelnen: Zuverlässigkeit
Zuverlässigkeit meint: Beibehaltung des angelegten Vermögens. Die Zuverlässigkeit einer Kapitalanlage hängt von den Wagnissenn ab,

...
Share

Anleihen und ihre Zinsausformung

Category: Grundlagen

Außerplanmäßige Tilgung bei vorzeitiger Vertragsauflösung

Ein Emittent mag sich in den Obligationsbedingungen eine nachträgliche Tilgung durch Kündigung der Anleihe vorbehalten

...
Share